Link verschicken   Drucken
 

SOLWODI Arbeitskreis Braunschweig

Am 24. Januar 2008 startete der SOLWODI Arbeitskreis Braunschweig neu. Zehn interessierte Frauen und Männer aus Hildesheim, Braun­schweig, Helmstedt und Mariental kamen zu diesem ersten Planungstreffen im Jahr 2008.

 

Informationsstände mit verschieden Aktionen sprechen Passanten an, sich mit den Themen Menschenhandel und Zwangsprostitution zu befassen und die Arbeit von SOLWODI kennen zu lernen.

  • „Auge(n)blick mal“ hieß die erste Aktion. Passanten wurden gebeten nur ihre Augen fotografieren zu lassen. Bewusst die Not von Frauen ansehen, die Augen nicht verschließen.

  • Auch die Aktion „Standpunkte beziehen“ dient dem Bewusstwerden der eigenen Haltung. Auch hier wurden auf einem roten Teppich nur die Füße mit einem jeweiligen Statement fotografiert.

  • „Stoppt Gewalt bevor sie beginnt“ – eine weitere Fotoaktion mit einem großen Stoppschild.

  • Eindrücklich stellte der Arbeitskreis das Thema „Frauen sind keine Ware“ da. Dazu setzten sich Frauen in Einkaufswagen und Männer stellten sich dahinter. Dieses eindrückliche Bild ließ viele Passant*innen innehalten.

  • Weitere Informationsstände in der Innenstand von Braunschweig

  • Filmfest Aktion Mensch 2009 im C1 (Thema Zwangsverheiratung) – dazu stellte der Arbeitskreis Grabsteine her, die mit den Namen von ermordeten Frauen versehen waren.

  • Benefizkonzert unter dem Motto Rock for Freedom im Juni 2017

  • Organisation und Durchführung vom Walk For Freedom 2017 und 2018 mit je 150 Teilnehmenden.

 

SOLWODI Arbeitskreis Braunschweig - Rückblick auf unsere Aktionen

 

 

Kontakt über:

Luca Lehmann

SOLWODI Braunschweig

Tel. 0531 47 38 112

 

 

SOLWODI Niedersachsen e.V.

Beratungsstelle Braunschweig

Bernerstraße 2

38106 Braunschweig

Tel. 0531 47 38 112

Fax 0531 47 38 113

www.solwodi.de

SPENDEN
 

Danke für Ihre Unterstützung! 


Unser Spendenkonto lautet:

 
SOLWODI Deutschland e.V.
IBAN: DE84 5905 0000 0020 0099 99
BIC: SALADE55XXX

 

Spenden zu einem bestimmten Anlass

 

Paypal SOlwodi

 
 
 
 
Weltkongress 2019
 

Vom 2. bis 5. April 2019 richtet SOLWODI Deutschland einen internationalen Kongress gegen die sexuelle Ausbeutung von Frauen und Mädchen an der Universität Mainz aus, in Kooperation mit CAP International (Coalition against Prostitution) und „Armut und Gesundheit e.V.“, Mainz.

 

Ausschreibung zum 3. Weltkongress gegen sexuelle Ausbeutung von Frauen und Mädchen

 

Erfolgreiche Auftaktveranstaltung in Boppard

 

 

 

 
 
KALENDER
 

Nächste Veranstaltungen:

11.12.2018 - 19:00 Uhr
 
11.12.2018 - 19:30 Uhr
 
13.12.2018