Link verschicken   Drucken
 

EU-Projekt AMIF ASSIST

ASSIST - Gender Specific Legal Assistance and Integration Support for Third County National Female Victims of Trafficking for Sexual Exploitation - Geschlechtsspezifische rechtliche Unterstützung und Integrationsunterstützung für drittsstaatsangehörige Opfer von Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung

 

Vom 01.01.2019 - 31.12.2019 ist SOLWODI Deutschland e.V. Projektpartner*in im EU Projekt ASSIST - Geschlechtsspezifische rechtliche Unterstützung und Integrationsunterstützung für drittsstaatsangehörige Opfer von Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung . Der Projektkoordinator ist der Immigrant Council of Ireland (irischer Immigrationsrat, ICI), der über eine langjährige Expertise in der Bekämpfung von Menschenhandel verfügt und sich für die Implementierung und Fortführung des Nordischen Models in Irland einsetzt.

 

Das Projekt konzentriert sich auf die Integration von drittstaatsangehörigen Frauen, die Opfer von Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung geworden sind. Das Projekt berücksichtigt die Geschlechterdimension des europäischen Menschenhandels sowie die geschlechtsspezifischer Gewalt und Trauma die im Kontext von Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung zu berücksichtigen sind. Projektziel ist es Opfer von Menschenhandel juristisch zu beraten und ihnen die Integration im Aufnahmeland zu erleichtern.

 

Die Wichtigkeit geschlechtsspezifischer Unterstützung wird im EU-Recht erkannt. Solch eine Unterstützung ist vor allem im Kontext sexueller Ausbeutung wichtig. Mit einem geschlechtsspezifischen Unterstützungsansatz wird erkannt, dass Opfer solcher Gewaltformen oftmals traumatisiert sind und oftmals nicht über die notwendigen Lebenskompetenzen, Ausbildungen oder Erfahrungen verfügen, die für eine schnelle Integration in den Arbeitsmarkt wichtig sind.

 

SOLWODI Deutschland e.V. freut sich darauf im zwei-jährigen Projekt mit den europäischen Partner*innen vom ICI (Irland), JustRight (Schottland), BeFree (Italien), SURT (Spanien) und dem European Network of Migrant Women (Belgien) zusammenzuarbeiten.

Gerne können Sie auch den Presseartikel von Nusha Yonkova (ICI) und Anja Wells (SOLWODI Deutschland e.V.) zur Wichtigkeit des Nordischen Models lesen. Den Originaltext zum Projektstart finden Sie auf der ICI Webseite.

 

Für Rückfragen und Anmerkungen wenden Sie sich bitte an die projektverantwortliche SOLWODI-Mitarbeiterin Anja Wells:


 

Dieses Projekt wird vom EU-Programm Rechte, Gleichstellung und Unionsbürgerschaft (2014-2020) ko-finanziert. Für die Inhalte ist alleinig SOLWODI Deutschland e.V. verantwortlich und kann in keiner Weise als Sichtweise der Europäischen Union angesehen werden.

SPENDEN
 

Unser Spendenkonto lautet:

 
SOLWODI Deutschland e.V.
IBAN: DE84 5905 0000 0020

           0099 99
BIC:    SALADE55XXX

 

Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus.

 

SOLWODI Deutschland e.V.

ist nach dem aktuellen Freistellungsbescheid des Finanzamtes Koblenz vom 25.04.2019, Steuer Nr. 22/654/44859 von der Körperschafts- und Gewerbesteuer befreit.

 

Paypal SOlwodi

 

Infos zu Spenden bei persönlichen Anlässen

 

Danke für Ihre Unterstützung!

 
 
 
 
Weltkongress 2019
 

3. WELTKONGRESS gegen sexuelle Ausbeutung von Frauen und Mädchen

Veranstalter: · SOLWODI Deutschland e.V. · CAP INTL · Armut und Gesundheit in Deutschland e.V.

Dienstag, 2. April – Freitag, 5. April 2019,

Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Philosophicum, Jakob-Welder-Weg 18

 

Nachbericht - SOLWODI Sonder-Rundbrief, Mai 2019

 

Video zum 3. Weltkongress gegen sexuelle Ausbeutung von Frauen und Mädchen

 

Livestream Kongress in Mainz

 

aktuelles Programm

 

Mainzer Erklärung (Abschlussdokument des Kongresses) hier können sowohl Organisationen als auch Privatpersonen unterzeichnen

 

Reden / Beiträge der Referent*innen

 

Medienecho

 

20 Jahre Schwedisches Modell

 

Das System der sexuellen Ausbeutung wirkt zerstörerisch in einer Gesellschaft. Der Kongress stellt international erfolgreiche Lösungsansätze im Kampf gegen Prostitution und Menschenhandel vor:

[ mehr ]

 
 
KALENDER
 

Nächste Veranstaltungen:

29.08.2019 - 19:00 Uhr
 
30.08.2019 bis 09.09.2019
 
01.09.2019 - 17:00 Uhr