Deutsch English
 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

SOLASA - SOLWODI Ladies Sports Association 

2019 konnte SOLASA 1.025 Mädchen und Frauen (zehn bis 35 Jahre) für Fußball begeistern. Am Standort Eldoret wurden aus 493 jungen Frauen und Mädchen neue Fußballteams gebildet. Darüber hinaus finden die Fußballprogramme immer in Verbindung mit Aufklärungs- und Bildungsmaßnahmen an den Standorten rund um Kisumu, Butere, Busia, Malindi und Mombasa statt.

SOLASA_2

Auch 2019 nahmen zwei Kenianerinnen an dem zum zwölften Mal durchgeführten internationalen Trainer*innenlehrgangs in Koblenz teil. Die Teilnehmerinnen erhielten nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs ein Zertifikat des DFB. Hiermit haben sie die Möglichkeit, aufbauende internationale Lehrgänge des DFB zu besuchen. Ermöglicht wurde der Lehrgang in Koblenz durch die finanzielle Unterstützung von Lotto Rheinland-Pfalz und des Fußballverbandes Rheinland.[1]


[1] https://www.fv-rheinland.de/zwoelfte-auflage-des-internationalen-trainerlehrgangs-hat-begonnen/

 

SOLASA_4

 

Durch die Spende eines deutschen Sportgeschäfts konnte für das Ausbildungszentrum in Eldoret Stoff gekauft werden. Damit nähten die Auszubildenden im Fach Schneiderei Fußballtrikots und Trainingsanzüge für etwa 100 Spielerinnen. Das Projekt war sehr erfolgreich, da es Fußball und Ausbildung miteinander verbinden konnte.

Das Fußballprogramm von SOLASA in Eldoret integrierte 20 Fußballteams in verschiedene Fußball-Ligen. Ein Team (SOLASA Queens) spielt nun in der 1. Division der "League of Federation of Kenya Football", die "SOLASA Falcons" schafften es in die National Premier League, vier Teams spielten in der "Branch League" und elf in der Kreisliga. Diese Erfolge machen die Mädchen unglaublich stolz. Sie sind mittlerweile ein Vorbild und geben vielen  Hoffnung, es selbst einmal aus der Armut schaffen zu können.

Neben den offiziellen Spielen finden auch immer wieder Freundschaftsspiele statt, damit die Frauen und Mädchen ihre Fähigkeiten testen und verbessern können. Diese Spiele nutzt SOLASA, um in den Spielpausen die Zuschauer*innen über Themen wie z.B. Gewalt gegen Frauen, Menschenhandel, Gesundheit, HIV/AIDS aufzuklären. Alle Fußballspielerinnen haben sich darüber hinaus in Selbsthilfegruppen zusammengeschlossen, um so eine weitere Betreuung über SOLASA zu erhalten.

Auch an den Schulen ist SOLASA aktiv. Hier werden die Mädchen durch den Fußball und die dadurch entstehende Gemeinschaft gestärkt. Von den Trainerinnen werden sie über ihre Rechte aufgeklärt. 2019 entstanden an sechs Schulen neue Fußball-Teams.

 

Die kenianische Fußballföderation (FKF) bot in Kooperation mit der FIFA Trainings im Bereich "Leadership" und "Entwicklung von Grass-root-Fußballmaßnahmen" an.

Die Trainerinnen von SOLASA nahmen an dieser Weiterbildung teil. Auf dem Bild links erhält gerade eine Teilnehmerin ihr Zertifikat. 

SOLASA_1

Das Highlight des Jahres war für die SOLASA-Spielerinnen das große SOLASA-West-Cup Fußballturnier, das an einem Wochenende im Westen Kenias, in der Region Eldoret, durchgeführt wurde. Finanziert wurde das Turnier durch eine Spende der Stiftung „Kick for Help“ aus Boppard. An diesem Turnier nahmen jeweils zwei Teams aus den Regionen Kisumu, Busia, Butere und Eldoret teil. 

SOLASA_3

 

Was für ein Erlebnis für alle Beteiligten! Das Motto des Turniers „Spare the Girl, Kick the ball“ bezog sich auf die zunehmenden Fälle von Gewalt gegenüber Frauen und Kindern. Auch hier nutzte SOLASA ihren wichtigen Auftrag, die breite Öffentlichkeit zu sensibilisieren.

Das Turnier war ein großer Erfolg und für 2020 ist eine Fortsetzung geplant.

Weltkongress 2019

3. WELTKONGRESS gegen sexuelle Ausbeutung von Frauen und Mädchen

Veranstalter: · SOLWODI Deutschland e.V. · CAP INTL · Armut und Gesundheit in Deutschland e.V.

Dienstag, 2. April – Freitag, 5. April 2019,

Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Philosophicum, Jakob-Welder-Weg 18

 

Hier finden Sie einen Überblick zum Weltkongress

 

35.220 Unterschriften für ein Sexkaufverbot an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel übergeben

 

RUNDBRIEFE

Kalender

Nächste Veranstaltungen:

27. 10. 2020 bis 31. 10. 2020 - 07:45 Uhr
 
28. 10. 2020 - 09:00 Uhr