Deutsch English
 
Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ludwigshafen

Träger: SOLWODI Rheinland-Pfalz e.V.

 

Kontakt:        

Postfach 21 12 42

67012 Ludwigshafen

 

Tel. 0621 - 52 91 277

Mobilnummer. 0176 - 43 41 5049   oder   0151 - 42 08 28 70

E-Mail. 

www.solwodi.de

 

Erreichbarkeit: Mo - Fr 9:00 Uhr - 16:00 Uhr

 

Termine nach Absprache sind auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.

 


Informationen für Frauen*

 

Möchte deine Familie, dass du jemanden heiratest, obwohl du das nicht willst? Wurde dir mit dem Tod gedroht? Darfst du nicht selbst über dein Leben bestimmen? Übt dein Partner, deine Partnerin oder deine Familie übt psychische, emotionale oder körperliche Gewalt aus? Kommst du aus dem Ausland und weißt nicht, wie alles in Deutschland funktioniert und wie du deinen Aufenthalt sichern kannst? Und/ oder hast du auf der Flucht oder im Herkunftsland Dinge erlebt, über die du sprechen möchtest?

 

Diese und weitere Fragen können wir in einem Beratungsgespräch klären, in dem DU den Inhalt bestimmst.

 

Das Beratungsangebot von SOLWODI Ludwigshafen findet während der Öffnungszeiten statt. Die Beratung ist kostenfrei, wird vertraulich behandelt und kann auch anonym stattfinden. Wenn du möchtest, kannst du eine weitere Person zu Unterstützung (auch zur Übersetzung) mitbringen. Wir haben Kontakte zu Übersetzer*innen und können diese für das Gespräch anfragen.

 

Außerhalb unserer Öffnungszeiten sind persönliche Termine nach Absprache möglich. Wir beraten auch über E-Mail, Telefon oder Messenger (WhatsApp).

 

Wir bieten die Begleitung zu Behörden und Institutionen an. Wir nehmen auch Kontakt zu Behörden und Institutionen für dich auf und können über weitere Beratungs- und Unterstützungsangebote informieren. Gemeinsam können wir Termine vor- und nachbereiten, indem wir beispielsweise Formulare und Anträge ausfüllen.

 

Informationen für Kooperationspartner*innen/ Fachkräfte

 

Unsere Arbeitsschwerpunkte im Bereich der Beratung, Intervention und Prävention sind:

  • Gewalt im Namen der sogenannten „Ehre“ (Zwangsheirat, "Ehrenmord", etc.)
  • Gewalt in engen sozialen Beziehungen
  • Menschenhandel (Zwangsprostitution, Arbeitsausbeutung, etc.)
  • Flucht und Asyl
  • FGM
  • Prekärer Aufenthalt
  • Soziale Teilhabe

 

Unser Beratungs- und Unterstützungsangebot (persönlich, telefonisch, online (per WhatsApp oder E-Mail):

  • Zieloffenes Beratungsangebot für Frauen* und Mädchen* zu den obigen Themen
  • Anliegenklärung in Form von Unterstützung beim Ausfüllen von Formularen oder Anträgen
  • Begleitung zu Ämtern, Behörden und öffentlichen Institutionen sowie Vor- und Nachbereitung der Termine
  • Weitervermittlung:
    • in eine sichere Unterbringung (Frauenhaus, Kriseneinrichtung, Schutzwohnung)
    • in Deutsch- und Integrationskurse
    • in ärztliche und psychotherapeutische Behandlungen
    • an Rechtsanwält*innen zu unterschiedlichen Themengebieten
    • an das SOLWODI Rückkehrprojekt Mainz, um bei der Rückkehr ins Herkunftsland unterstützt zu werden
  • Kollegiale Beratungen sowie Präventionsangebote zu unseren Arbeitsschwerpunkten

 

Mitarbeit an den folgenden Arbeitskreisen/Runden Tischen:

  • Arbeitskreis „Gewalt gegen Frauen Ludwigshafen“
  • „AKtiv- Arbeitskreis gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution Südwest“
  • Erfahrungsaustausch Vernetzter Opferschutz in der Region
  • Runder Tisch Familienbildung und Beratungsstellen
  • Runder Tisch FGM_C
  • Runder Tisch GesB Neustadt Bad Dürkheim
  • STOPP Netzwerk Südpfalz

 

Vernetzung/ Kooperation:

  • Zusammenarbeit mit Frauenhäusern, Beratungsstellen für Frauen*, Gleichstellungsbeauftragten, Polizei, Jugendamt, Verbänden und Institutionen im In- und Ausland, etc.

 

 

Spendenkonto:

SOLWODI Rheinland-Pfalz e.V., Ludwigshafen

Sparkasse Vorderpfalz

IBAN: DE95 5455 0010 0000 2904 60

BIC: LUHSDE6AXXX

 

SOLWODI Ludwigshafen - Jahresbericht 2020

Weltkongress 2019

3. WELTKONGRESS gegen sexuelle Ausbeutung von Frauen und Mädchen

Veranstalter: · SOLWODI Deutschland e.V. · CAP INTL · Armut und Gesundheit in Deutschland e.V.

Dienstag, 2. April – Freitag, 5. April 2019,

Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Philosophicum, Jakob-Welder-Weg 18

 

Hier finden Sie einen Überblick zum Weltkongress

 

35.220 Unterschriften für ein Sexkaufverbot an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel übergeben

 

Kalender

Nächste Veranstaltungen:

29. 05. 2022 bis 01. 06. 2022