Link verschicken   Drucken
 

Mainz

 

SOLWODI Rheinland-Pfalz - Fachberatungsstelle Mainz


Wenn Sie Fragen haben, jemand zum Reden brauchen, nicht weiter wissen, melden Sie sich bitte unter:
0171 9456114 oder 0152 07599268

 

 
06131 / 678069         


Gemeinsam finden wir bestimmt Wege, andere Helfer, Ideen, wie es weiter gehen kann.
Wir stehen auch gerne Lehrer*innen, Freund*innen, Eltern, Nachbar*innen zur Verfügung, als NGO arbeiten wir verschwiegen und für die Betroffenen kostenlos.


Themen:

  • Gewalterlebnisse, Fragen zum Aufenthalt, Trennungswünsche, Kontaktsuche….
  •  Unterstützung bei Behörden und Formularen ...
  •  Suche nach Ärzt*innen, Therapeut*innen, Rechtsanwält*innen, Kinderbetreuung, Schulen…
  •  Zwangsheirat, Ehrenmordbedrohung ...
  •  Menschenhandel, Ausstieg, Prostituiertenschutzgesetz ...
  • Oder, wenn Sie einfach mal reflektieren wollen.

 

Auch schwere Wege beginnen mit dem ersten Schritt!


Keiner kann Alleine, 


deshalb sind wir natürlich auch offen für den Austausch mit KollegInnen, bereit zur kollegialen Beratung oder stellen unsere Arbeit in Teams, Schulklassen oder interessierten Gruppen vor!

 

aus dem Jahresbericht 2017

 

SPENDEN
 

Unser Spendenkonto lautet:

 
SOLWODI Deutschland e.V.
IBAN: DE84 5905 0000 0020

           0099 99
BIC:    SALADE55XXX

 

Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus.

 

SOLWODI Deutschland e.V.

ist nach dem aktuellen Freistellungsbescheid des Finanzamtes Koblenz vom 22.01.2016, Steuer Nr. 22/654/44859 von der Körperschafts- und Gewerbesteuer befreit.

 

Paypal SOlwodi

 

Infos zu Spenden bei persönlichen Anlässen

 

Danke für Ihre Unterstützung!

 
 
 
 
Weltkongress 2019
 

3. WELTKONGRESS gegen sexuelle Ausbeutung von Frauen und Mädchen

Veranstalter: · SOLWODI Deutschland e.V. · CAP INTL · Armut und Gesundheit in Deutschland e.V.

Dienstag, 2. April – Freitag, 5. April 2019,

Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Philosophicum, Jakob-Welder-Weg 18

 

Nachbericht - SOLWODI Sonder-Rundbrief, Mai 2019

 

Livestream Kongress in Mainz

 

aktuelles Programm

 

Mainzer Erklärung (Abschlussdokument des Kongresses) hier können sowohl Organisationen als auch Privatpersonen unterzeichnen

 

Reden / Beiträge der Referent*innen

 

Medienecho

 

20 Jahre Schwedisches Modell

 

Das System der sexuellen Ausbeutung wirkt zerstörerisch in einer Gesellschaft. Der Kongress stellt international erfolgreiche Lösungsansätze im Kampf gegen Prostitution und Menschenhandel vor:

[ mehr ]

 
 
KALENDER
 

Nächste Veranstaltungen:

14.06.2019 - 19:00 Uhr
 
05.08.2019 - 19:00 Uhr
 
30.08.2019 bis 09.09.2019