Deutsch English
 
Bannerbild | zur StartseiteTiramisu-Preis 2024
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Pressemitteilung: SOLWODI erhält Zuschlag von der Städteregion Aachen

12. 04. 2024

Pressemitteilung am 12.04.2024

 

 

SOLWODI erhält Zuschlag von der Städteregion Aachen

Zwei Aussteigerwohnungen bieten die Chance auf einen Neuanfang

 

Aachen. SOLWODI freut sich, bekannt zu geben, dass sie den Zuschlag bei der Ausschreibung der Städteregion Aachen für den Betrieb zweier Wohnungen für obdachlose Frauen erhalten hat, die von (Zwangs-)Prostitution, Menschenhandel und Gewalt betroffen sind. Ab dem 15. April 2024 kann die Frauenrechtsorganisation zwei kleine Appartements von der gewoge AG anmieten, um Betroffene in der Zeit der psychischen Stabilisierung einen sicheren Ort zu bieten, an dem sie ihren Neuanfang planen können.

 

SOLWODI Aachen unterstützt die Bewohnerinnen dabei durch eine Vielzahl von Maßnahme, die individuell an die Bedarfe der Frauen angepasst werden. Neben der anfänglichen Alltagsbegleitung und dem Beistand bei Behördenterminen, unterstützen die Sozialarbeiterinnen bei der Organisation medizinischer Versorgung und dem Aufbau einer normalen Alltagsstruktur. Angesichts der Problematik, dass viele Frauen in der Prostitution keine Krankenversicherung haben, stehen die Mitarbeiterinnen von SOLWODI auch bei der Lösung dieser Herausforderung an der Seite der Betroffenen. Von besonderer Bedeutung ist jedoch die psychosoziale Begleitung, um den Frauen in dieser schwierigen Phase ihres Lebens eine professionelle Unterstützung zu bieten.

 

„Wir freuen uns sehr, dass wir durch die Finanzierung der Städteregion Aachen die beiden Wohnungen betreiben können. Aus unserer Arbeit kennen wir die schweren Schicksale vieler Frauen und wissen auch, wie schwierig der Prozess des Ausstiegs aus der Prostitution sein kann – unabhängig davon, ob der Einstieg freiwillig oder unter Zwang geschehen ist.“, so Maria Jordan, Leiterin der Fachberatungsstelle SOLWODI Aachen.

 

Um den Frauen eine angemessene Unterkunft bieten zu können, sind jedoch zusätzliche Anstrengungen erforderlich. Jedes Appartement benötigt eine kleine Küchenzeile mit Elektrogeräten, einen Tisch mit Stühlen sowie Geschirr, Töpfe und Besteck. Darüber hinaus fehlen in den Schlafzimmern je ein Bett, ein Kleiderschrank und eine Kommode. Auch Bettbezüge, Handtücher und weitere Kleinigkeiten müssen für die Erstausstattung angeschafft werden.

 

SOLWODI Aachen ruft daher zu Spenden auf, um diese Wohnungen mit dem Notwendigen ausstatten zu können. Jede Unterstützung ist willkommen und wird dazu beitragen, den betroffenen Frauen einen sicheren und unterstützenden Rückzugsort zu bieten, während sie sich auf ihre Zukunft vorbereiten. Spenden können Sie auf das Konto DE15 3706 0193 3016 1030 11 bei der Pax Bank Aachen unter dem Stichwort „Aachener Wohnungen“. SOLWODI Aachen bedankt sich schon jetzt für jede Unterstützung.

 

Bild zur Meldung: Maria Jordan (links) und ihre Mitarbeiterin Audrey Völl (hinten) und Melanie Beckers (rechts) freuen sich, bald Aussteigerinnen in den beiden Wohnungen unterzubringen.

Bücher

Chronik_SOLWODI

30 Jahre SOLWODI Deutschland 1987 bis 2017 -

30 Jahre Solidarität mit Frauen in Not in Deutschland

 

Autorinnen: Sr. Dr. Lea Ackermann / Dr. Barbara Koelges / Sr. Annemarie Pitzl

Kalender

Nächste Veranstaltungen:

18. 06. 2024 - Uhr bis Uhr

 

20. 09. 2024