Link verschicken   Drucken
 

Prostitution statt Liebe

29.01.2020 um 18:00 Uhr

Nach der internationalen Frauenrechtskonvention (CEDAW)

Artikel 6 hat der Staat alle geeigneten Maßnahmen zur

Abschaffung jeder Form des Frauenhandels und der

Ausbeutung der Prostitution von Frauen zu treffen.

 

Der CEDAW-Ausschuss der Vereinten Nationen sieht die

Situation in Deutschland zu Artikel 6 mit Sorge: „Der Ausschuss

nimmt die Ergebnisse der Untersuchung zu den Auswirkungen

des Prostitutionsgesetzes von 2002 zur Kenntnis und sieht mit

Sorge, dass die gesteckten Ziele durch das Gesetz nur in sehr

geringem Umfang erreicht wurden. Insbesondere bedauert

der Ausschuss, dass es mit Hilfe dieses Gesetzes weder

gelungen ist, die soziale Sicherung der Prostituierten noch ihre

gesundheitlichen und hygienischen Arbeitsbedingungen zu

verbessern, noch die kriminellen Begleiterscheinungen der

Prostitution zu verringern.

 

Flyer zur Veranstaltung

 

Veranstaltungsort

Braunschweig, Burgplatz 1

Landesmuseum

 
SPENDEN
 

Unser Spendenkonto lautet:

 
SOLWODI Deutschland e.V.
IBAN: DE84 5905 0000 0020

           0099 99
BIC:    SALADE55XXX

 

Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus.

 

SOLWODI Deutschland e.V.

ist nach dem aktuellen Freistellungsbescheid des Finanzamtes Koblenz vom 25.04.2019, Steuer Nr. 22/654/44859 von der Körperschafts- und Gewerbesteuer befreit.

 

Paypal SOlwodi

 

Infos zu Spenden bei persönlichen Anlässen

 

Danke für Ihre Unterstützung!

 
 
 
 
Weltkongress 2019
 

3. WELTKONGRESS gegen sexuelle Ausbeutung von Frauen und Mädchen

Veranstalter: · SOLWODI Deutschland e.V. · CAP INTL · Armut und Gesundheit in Deutschland e.V.

Dienstag, 2. April – Freitag, 5. April 2019,

Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Philosophicum, Jakob-Welder-Weg 18

 

Erfurter Diskussionspapiere Nr.5, Liberale Prostitutionsgesetzgebung in Deutschland – eine rechtsethische Analyse

Prof. Dr. Elke Mack, Universität Erfurt, und Sr. Dr. Lea Ackermann, SOLWODI Deutschland e.V., Stand 15.10.2019 

 

Nachbericht - SOLWODI Sonder-Rundbrief, Mai 2019

 

Video zum 3. Weltkongress gegen sexuelle Ausbeutung von Frauen und Mädchen

 

Livestream Kongress in Mainz

 

aktuelles Programm

 

Mainzer Erklärung (Abschlussdokument des Kongresses) hier können sowohl Organisationen als auch Privatpersonen unterzeichnen

 

Reden / Beiträge der Referent*innen

 

Medienecho

 

20 Jahre Schwedisches Modell

 

Das System der sexuellen Ausbeutung wirkt zerstörerisch in einer Gesellschaft. Der Kongress stellt international erfolgreiche Lösungsansätze im Kampf gegen Prostitution und Menschenhandel vor:

[ mehr ]

 
 
KALENDER
 

Nächste Veranstaltungen:

19.01.2020 - 10:30 Uhr
 
29.01.2020 - 18:00 Uhr
 
30.01.2020 - 18:00 Uhr