SOLWODI Österreich


Ordensfrauen öffnen Schutzwohnung für Opfer von Frauenhandel 

Bereits seit 2010 setzt sich eine Gruppe von Ordensfrauen gegen Frauenhandel ein. Nun hat sich aus der internationalen Bewegung von SOLWODI heraus ein eigenständiger österreichischer Verein gegründet, der sich besonders für Frauen engagiert, die Opfer von Menschenhandel, sexueller Gewalt und Ausbeutung geworden sind. 

Durch kurzfristige Kriseninterventionen, mittel- oder langfristige Beratungsprozesse erhalten die Frauen Hilfe zur psychischen Stabilisierung, Stärkung des Selbstwertgefühls sowie Unterstützung bei der Entwicklung neuer Lebensperspektiven und selbstbestimmten Entscheidungen. 
Unser Beratungsansatz ist klientinnen- und ressourcenorientiert. 

Das Ziel ist Hilfe zur Selbsthilfe und Eigenständigkeit der Frauen. 
Folgende Ordensgemeinschaften haben sich durch die gemeinsame Gründung eines eigenständigen Vereins SOLWODI Österreich mit dem internationalen Wirken von SOLWODI verbunden:

 

 

WIE WIR UNS ENGAGIEREN

 

Vernetzung und Zusammenarbeit 
mit allen Nichtregierungsorganisationen, öffentlichen und kirchlichen Institutionen und Verbänden im In- und Ausland, die sich für die Rechte von Migrantinnen einsetzen. 

 

Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit 
durch Vorträge und Teilnahme an Veranstaltungen 

 

aus dem Jahresbericht 2019

 

FINANZIERUNG 
Die Arbeit von SOLWODI Österreich wird von der Vereinigung der österreichischen Frauenorden, Ordensgemeinschaften und privaten Spendern finanziert. 


Bankverbindung: 
SOLWODI Österreich 
Konto: 11.624.640 
BLZ: 32000
IBAN: AT55 3200 0000 1162 4640
BIC: RLNWATWW 

 

KONTAKT:
SOLWODI Österreich
Seuttergasse 6
1130 Wien
Tel.: 0043 (0)664 886 325 90 
Email:
web: www.solwodi.at 
ZVR-Zahl: 624814632