Deutsch English
 
Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

10 Jahre SOLWODI Aachen

31. 08. 2021

SOLWODI-Pressemitteilung vom 31. August 2021

 

SOLWODI Aachen feiert 10-jähriges Bestehen – Die Frauenhilfsorganisation stellt ihre Arbeit in themenbezogenen Veranstaltungen vor 

 

Aachen. Die Frauenhilfsorganisation SOLWODI Aachen feiert in den kommenden Wochen ihr zehnjähriges Bestehen mit einer Veranstaltungsreihe, die unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeisterin Sybille Keupen steht.

 

Die Organisation unterhält seit Beginn eine Fachberatungsstelle in der Jakobstraße, seit 2016 eine weitere in der Aachener Bordellstraße (Antoniusstraße), die unter SOLWODI-Trägerschaft steht. SOLWODI Aachen begleitet ausländische Frauen und transidente Personen, die in Not geraten sind, beispielsweise Betroffene von Menschenhandel, sexueller Ausbeutung und Prostitution, Zwangsheirat oder sonstiger Gewalt.

  • Zum zehnjährigen Bestehen lädt SOLWODI für Samstag, 2. Oktober 2021, 20 Uhr, zu einem Festakt (Jubiläumsveranstaltung und Podiumsdiskussion) in die ehemalige Santander-Bank, Hansemannplatz 1, ein. Vor dem Festakt findet um 19:15 Uhr in den Räumlichkeiten eine Pressekonferenz statt. An der Podiumsdiskussion nehmen Vertreter*Innen aus Politik, Polizei und Justiz teil, die mit SOLWODI zu den Themen Prostitution und Menschenhandel in den Austausch gehen.  
  • „Genitalverstümmlung und Asyl – Narben, die keiner sieht“ steht am Freitag, 8. Oktober, 18 Uhr, Santander-Bank, im Fokus. Als namhafte Referent*innen konnten Gudrun Kohlruß (INTACT e.V) und Dr. Dan mon O`Dey vom Luisenhospital Aachen gewonnen werden. SOLWODI-Sozialarbeiterinnen beleuchten das Thema Genitalverstümmlung unter dem Stichpunkt Asyl.
  • „Rot/Licht und Schatten - Wem gehört die Stadt?“ darüber referieren und diskutieren in einer Podiumsdiskussion am Freitag, 22. Oktober 2021, 18:00 Uhr, in der Santander-Bank: Frauke Burgdorff (Stadtbaurätin, Stadt Aachen), Prof. Dr. phil. Marianne Genenger-Stricker, Prof. Dr. Martina Schäfer (beide Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen) sowie eine SOLWODI-Streetworkerin. Fr. Prof. Genenger-Stricker und Fr. Prof. Schäfer sprechen zum Thema „Notwendigkeit einer bedürfnisorientierten Sozialraumanalyse zur Entwicklung der Antoniusstraße“ 
  • „Die Loverboy-Methode - Wenn die große Liebe zum Albtraum wird“ ist am Freitag, 29. Oktober 2021, 13:45 Uhr, in der Santander-Bank das Thema. Das Forumtheater „inszene e.V.“ zeigt in seinem Stück „Getäuscht“, wie Menschen andere mit bewusster Manipulation und einer vorgespielten Beziehung für die Prostitution gefügig machen. Eine Mitarbeiterin der Frauenberatungsstelle Düsseldorf und ein Vertreter der Polizei liefern Hintergrundinformationen, ein betroffener Vater berichtet, wie ein Loverboy seine Familie zerstört hat.       
  • Zum Jubiläum unterstützen mehrere Aachener Künstler*innen SOLWODI Aachen.  Musikgruppen wie die lokale Band Playground und die Singer-Songwriterin Nora  spielen am Samstag, 25. September 2021, 16 bis 20 Uhr, im Rahmen eines SOLWODI-Solidaritätskonzertes im KuKuK an der Grenze, Eupener Str. 420.     

 

Nähere Informationen zu SOLWODI Aachen und den Jubiläumsveranstaltungen können Sie dem beigefügten Flyer entnehmen. 

 

Wir laden Sie zur Pressekonferenz und allen Veranstaltungen im Rahmen des Jubiläums herzlich an. Damit wir coronakonform planen können, bitte melden Sie sich unter an.

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: 

 

Sabine Rompen

Leiterin SOLWODI Aachen

Tel. 0241 - 41 31 74 711

SOLWODI-Pressemitteilung vom 31. August 2021

 

SOLWODI Aachen feiert 10-jähriges Bestehen – Die Frauenhilfsorganisation stellt ihre Arbeit in themenbezogenen Veranstaltungen vor 

 

Aachen. Die Frauenhilfsorganisation SOLWODI Aachen feiert in den kommenden Wochen ihr zehnjähriges Bestehen mit einer Veranstaltungsreihe, die unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeisterin Sybille Keupen steht.

 

Die Organisation unterhält seit Beginn eine Fachberatungsstelle in der Jakobstraße, seit 2016 eine weitere in der Aachener Bordellstraße (Antoniusstraße), die unter SOLWODI-Trägerschaft steht. SOLWODI Aachen begleitet ausländische Frauen und transidente Personen, die in Not geraten sind, beispielsweise Betroffene von Menschenhandel, sexueller Ausbeutung und Prostitution, Zwangsheirat oder sonstiger Gewalt.

 

  • Zum zehnjährigen Bestehen lädt SOLWODI für Freitag, 2. Oktober 2021, 20 Uhr, zu einem Festakt (Jubiläumsveranstaltung und Podiumsdiskussion) in die ehemalige Santander-Bank, Hansemannplatz 1, ein. Vor dem Festakt findet um 19:15 Uhr in den Räumlichkeiten eine Pressekonferenz statt. An der Podiumsdiskussion nehmen Vertreter*Innen aus Politik, Polizei und Justiz teil, die mit SOLWODI zu den Themen Prostitution und Menschenhandel in den Austausch gehen.  
  • „Genitalverstümmlung und Asyl – Narben, die keiner sieht“ steht am Freitag, 8. Oktober, 18 Uhr, Santander-Bank, im Fokus. Als namhafte Referent*innen konnten Gudrun Kohlruß (INTACT e.V) und Dr. Dan mon O`Dey vom Luisenhospital Aachen gewonnen werden. SOLWODI-Sozialarbeiterinnen beleuchten das Thema Genitalverstümmlung unter dem Stichpunkt Asyl.
  • „Rot/Licht und Schatten - Wem gehört die Stadt?“ darüber referieren und diskutieren in einer Podiumsdiskussion am Samstag, 22. Oktober 2021, 18:00 Uhr, in der Santander-Bank: Frauke Burgdorff (Stadtbaurätin, Stadt Aachen), Prof. Dr. phil. Marianne Genenger-Stricker, Prof. Dr. Martina Schäfer (beide Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen) sowie eine SOLWODI-Streetworkerin. Fr. Prof. Genenger-Stricker und Fr. Prof. Schäfer sprechen zum Thema „Notwendigkeit einer bedürfnisorientierten Sozialraumanalyse zur Entwicklung der Antoniusstraße“ 
  • „Die Loverboy-Methode - Wenn die große Liebe zum Albtraum wird“ ist am Freitag, 29. Oktober 2021, 13:45 Uhr, in der Santander-Bank das Thema. Das Forumtheater „inszene e.V.“ zeigt in seinem Stück „Getäuscht“, wie Menschen andere mit bewusster Manipulation und einer vorgespielten Beziehung für die Prostitution gefügig machen. Eine Mitarbeiterin der Frauenberatungsstelle Düsseldorf und ein Vertreter der Polizei liefern Hintergrundinformationen, ein betroffener Vater berichtet, wie ein Loverboy seine Familie zerstört hat.       
  • Zum Jubiläum unterstützen mehrere Aachener Künstler*innen SOLWODI Aachen.  Musikgruppen wie die lokale Band Playground und die Singer-Songwriterin Nora  spielen am Samstag, 25. September 2021, 16 bis 20 Uhr, im Rahmen eines SOLWODI-Solidaritätskonzertes im KuKuK an der Grenze, Eupener Str. 420.     

 

 

Nähere Informationen zu SOLWODI Aachen und den Jubiläumsveranstaltungen können Sie dem beigefügten Flyer entnehmen. 

 

Wir laden Sie zur Pressekonferenz und allen Veranstaltungen im Rahmen des Jubiläums herzlich an. Damit wir coronakonform planen können, bitte melden Sie sich unter an.

 

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: 

 

Sabine Rompen

Leiterin SOLWODI Aachen

Tel. 0241 - 41 31 74 711

 

 

Weltkongress 2019

3. WELTKONGRESS gegen sexuelle Ausbeutung von Frauen und Mädchen

Veranstalter: · SOLWODI Deutschland e.V. · CAP INTL · Armut und Gesundheit in Deutschland e.V.

Dienstag, 2. April – Freitag, 5. April 2019,

Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Philosophicum, Jakob-Welder-Weg 18

 

Hier finden Sie einen Überblick zum Weltkongress

 

35.220 Unterschriften für ein Sexkaufverbot an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel übergeben

 

Kalender

Nächste Veranstaltungen:

20. 09. 2021 - 18:00 Uhr

 

25. 09. 2021 - 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr