Link verschicken   Drucken
 

Pressemitteilung zum Tag der Diakonin

30.04.2019

Katholische Frauen fordern am Tag der Diakonin Gleichberechtigung

Sr. Dr. Lea Ackermann spricht sich für Einführung der Diakoninnenweihe aus

 

 

Trier/Boppard. „Macht die Kirche zukunftsfähig“ war das Motto des bundesweiten Aktionstages zum Tag der Diakonin am 29. April 2019.

Der Katholikenrat im Bistum Trier, der KDFB, die kfd, das Kolpingwerk und SOLWODI Deutschland e.V. hatten in Trier einen Gottesdienst veranstaltet, bei dem die dringende Forderung, Frauen als Diakoninnen zuzulassen, erhoben wurde. Bereits in den 1930er Jahren plädierte Edith Stein für eine Diakoninnenweihe.

 

50 Christinnen und Christen besuchten gestern den Gottesdienst in der Kapelle des Sankt Josefstiftes in Trier.

 

Sr. Dr. Lea Ackermann, Gründerin der internationalen Frauenrechtsorganisation SOLWODI, hielt in Trier die Predigt und führte aus: „Wenn wir heute von Diakoninnen in der katholischen Kirche reden, begegnet uns Misstrauen. Wir geraten in den Verdacht revolutionär zu sein, weil Frauen nur in den Kirchenbänken als fromme Christinnen zu sein haben. Liturgie, Gestaltung und Rechte, Macht in der Kirche, sind hingegen Männersache. Denn Jesus war ein Mann. Aber er war kein Mann wie die Pharisäer, die Schriftgelehrten und alle Männer, die das Sagen in Synagoge/Kirche und Staat hatten und haben. Jesus brachte eine Botschaft, die radikal war, er handelte gegen die gesellschaftlichen Gepflogenheiten seiner Zeit: Er behandelte Frauen und Männer als gleichwertig und setzte sie ein zur Verkündigung seiner Botschaft.“

 

 

Für Rückfragen kontaktieren Sie bitte:

Ass. iur. Ruth Müller

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel: 06741-2232

E-Mail: presse@solwodi.de

 
SPENDEN
 

Unser Spendenkonto lautet:

 
SOLWODI Deutschland e.V.
IBAN: DE84 5905 0000 0020

           0099 99
BIC:    SALADE55XXX

 

Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus.

 

SOLWODI Deutschland e.V.

ist nach dem aktuellen Freistellungsbescheid des Finanzamtes Koblenz vom 25.04.2019, Steuer Nr. 22/654/44859 von der Körperschafts- und Gewerbesteuer befreit.

 

Paypal SOlwodi

 

Infos zu Spenden bei persönlichen Anlässen

 

Danke für Ihre Unterstützung!

 
 
 
 
Weltkongress 2019
 

3. WELTKONGRESS gegen sexuelle Ausbeutung von Frauen und Mädchen

Veranstalter: · SOLWODI Deutschland e.V. · CAP INTL · Armut und Gesundheit in Deutschland e.V.

Dienstag, 2. April – Freitag, 5. April 2019,

Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Philosophicum, Jakob-Welder-Weg 18

 

Nachbericht - SOLWODI Sonder-Rundbrief, Mai 2019

 

Video zum 3. Weltkongress gegen sexuelle Ausbeutung von Frauen und Mädchen

 

Livestream Kongress in Mainz

 

aktuelles Programm

 

Mainzer Erklärung (Abschlussdokument des Kongresses) hier können sowohl Organisationen als auch Privatpersonen unterzeichnen

 

Reden / Beiträge der Referent*innen

 

Medienecho

 

20 Jahre Schwedisches Modell

 

Das System der sexuellen Ausbeutung wirkt zerstörerisch in einer Gesellschaft. Der Kongress stellt international erfolgreiche Lösungsansätze im Kampf gegen Prostitution und Menschenhandel vor:

[ mehr ]

 
 
KALENDER