Wir über uns

SOLWODI setzt sich für die Rechte von ausländischen Frauen in Deutschland ein, die Not und Gewalt erfahren haben, seien es Opfer von Menschenhandel, sexueller Ausbeutung und Prostitution, Zwangsheirat oder sonstiger Gewalt. Die betroffenen Frauen werden von erfahrenen Sozialarbeiterinnen begleitet. Wir bieten psychosoziale Betreuung, organisieren medizinische oder juristische Unterstützung, helfen bei der Wohnungs- und Arbeitssuche oder vermitteln Deutschkurse und berufsqualifizierende Maßnahmen. Die Betreuung ist immer auf die spezifischen Bedürfnisse und individuelle Situation der jeweiligen Klientin und ihrer Kinder ausgerichtet.

 

SOLWODI steht für SOLidarity with WOmen in DIstress (Solidarität mit Frauen in Not). Der Verein ist in Deutschland als gemeinnützig anerkannt und arbeitet unabhängig und überkonfessionell. Bundesweit ist SOLWODI mit 19 Fachberatungsstellen und sieben Schutzeinrichtungen für Frauen und Kinder in Not vertreten. Hier erfahren Sie mehr über die Arbeit unserer Fachberatungsstellen.

 

Schwester Lea

Die Entstehung von SOLWODI in Kenia

Sr. Dr. Lea Ackermann war Anfang der 80er Jahre als Lehrerin in Mombasa tätig und kam dort ins Gespräch mit kenianischen Frauen, die aus Not in der Prostitution arbeiten mussten. Diese schreckliche Situation veranlasste sie, 1985 den Verein SOLWODI in Kenia ins Leben zu rufen, der bis heute Ausstiegshilfen und Beratung bietet. Daneben unterstützt SOLWODI Frauen und Mädchen in Kenia mit Bildungsprojekten und berufsqualifizierenden Maßnahmen. 

Hier geht es zu den Afrika Projekten.

 

 

Die Entstehung von SOLWODI in Deutschland

Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland fielen Lea Ackermann die Probleme ausländischer Frauen auf. So gründete sie 1987 den gemeinnützigen Verein SOLWODI in Deutschland. Neben der Dachorganisation SOLWODI Deutschland e.V. gibt es mittlerweile SOLWODI Landesvereine in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Bayern, Baden-Württemberg und Berlin.

 

Seit dem 1. Juli 2020 wird der SOLWODI Deutschland e.V. von einem dreiköpfigen Vorstand – Dr. Maria Decker, Gudrun Angelis und Barbara Wellner – geleitet. Sr. Dr. Lea Ackermann begleitet und unterstützt die Arbeit von SOLWODI weiterhin und ist vor allem in der Öffentlichkeitsarbeit tätig.

 

=> Hier können Sie SOLWODI unterstützen

In unserem aktuellen Video erfahren Sie mehr über uns und unsere Arbeit.

 

 

Hier können Sie sich über aktuelle Aktivitäten von SOLWODI informieren.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Zentrale in Boppard, Tel. (06741) 2232, oder an unsere Fachberatungsstellen. 

 

Wir danken Ihnen für jede Unterstützung unserer Arbeit.

 

Sr. Dr. Lea Ackermann                               Dr. Maria Decker

Gründerin SOLWODI                                  1. Vorsitzende SOLWODI Deutschland e.V.

 

=> Hier ist unser wöchentlicher Newsletter hinterlegt